> Service > Neubau

Neubau

Der Glaube, dass eine alte Geige unbedingt besser sein müsse als eine neue, ist tief verwurzelt. Das Alter einer Geige ist jedoch kein Gütekriterium für den Klang. Auch die besten Geigen verlieren ihren Ton, wenn sie öfters geflickt worden sind oder ein bestimmtes Alter überschritten haben. Deshalb ist eine neue, von Meisterhand gefertigte Geige häufig besser als eine alte.

Neubauwerkstatt mit Werkbänken, weißen Instrumenten und verschieden Werkzeugen Geigenbaumeister Leonard Müller misst ein Instrument aus

Zarge

Zarge wird geklebt

weiße Schnecke mit aufgeklebtem Griffbrett

Boden einer Geige wird per Hand ausgehobelt

Bauweise

An bewährte Traditionen anknüpfend, fertigen wir jedes Instrument individuell. So bilden umfassende Studien der Bauweise italienischer Meisterinstrumente und durch Erfahrung gewonnenes Wissen wichtige Grundlagen unserer Arbeit.

Unsere italienischen Geigenkopien zeichnen sich besonders durch starken, vollen Klang in der Tiefe und durch Obertonreichtum aus.

Was uns an den Geigen der alten italienischen Meister begeistert, ist der Lack. Da der Lack für den Klang von größter Bedeutung ist, haben wir sehr viel Zeit dafür verwendet, einen Lack zu entwickeln, der dem der italienischen Meister sehr  nahe kommt. Unsere  Geigen sind harmonisch im Ton und leicht in der Ansprache.

Bevor eines unserer Instrumente ihre endgültige Gestalt bekommt, müssen viele unterschiedliche Arbeitsschritte durchgeführt werden. Für unsere Instrumente verwenden wir ausschließlich alt abgelagerte, naturgetrocknete Fichten- und Ahorntonhölzer.

Um leichte Spielbarkeit und problemlose Handhabung unserer Instrumente zu garantieren,  ist das genaue Einhalten der Maßverhältnisse und Mensuren notwendig.

Langjährige Erfahrungswerte und sichere Werkzeugführung sind bei den Weißarbeiten unerlässlich, damit ein in sich harmonisches Instrument entstehen kann. Beim abschließenden Arbeitsgang, dem Lackieren, benutzen wir den eigenen entwickelten Lack.


Qualität

In unserer Geigenbauwerkstatt steht die Qualität an erster Stelle. So werden Bestandteile wie Wirbel, Knopf, Steg und Saitenhalter in der Regel von führenden Markenunternehmen verwendet. Selbstverständlich benutzen wir auch hierfür nur hochwertige Edelhölzer, Palisander, Blauholz, Schlangenholz und Buchsbaum, verziert mit Perlmuttaugen, Holzreifchen oder Goldschiffchen.

fertige Geige mit einem ganzen, gut geflammtem und leuchtendem Boden

Info:

Auf unserer Produktseite unter Geigen, Bratschen so wie Cello können Sie Instrumente unserer Werkstatt ansehen.

viele Geigen hängen hier zur Auswahl Klanglich und spieltechnisch wird jedes Instrument optimal eingestellt, bevor es die Werkstatt verlässt. Individuelle Anpassungen der Saiten, des Halses oder des Steges werden auf Wunsch und nach Vorstellung des Spielers vorgenommen.
 

Sonderanfertigung

Eine besondere Leistung der Werkstatt sind Sonderanfertigungen nach den speziellen Wünschen von Kunden, z. B.:

    • Bratschen mit kurzer Mensur oder
    • 7/8-Geigen, die etwas kleiner und dadurch leichter
      zu greifen sind, im Klang aber einer 4/4-Geige gleichkommen.
    • Geigen für Linkshänder
    • Löwenkopf
    • Doppelte Einlage
 
Geige wird lackiert

Der Lack

Die drei wichtigsten Funktionen des Lackes sind:

    • Schutz vor Schmutz und Witterung
    • Erhöhung der Klangfähigkeit
    • Hervorhebung der Maserung des Holzes

Einen großen Einfluss auf den Ton hat der Lack. Bei einem zu weichen Lack und schlechter Grundierung des Holzes kann es zu starken Dämpfung des Tons kommen. Bei einem zu harten, spröden Lack ist der Ton schrill und penetrant. Man kann ein gutes Instrument durch einen schlechten Lack verderben und ein schlecht gebautes Instrument wird niemals durch einen guten Lack ein Meisterinstrument.

Die Werkstoffe, die für Lacke verwendet werden sind ausschließlich Naturprodukte. Der Porenfüller zum Beispiel besteht aus Propolis, das ein Produkt der Bienen ist. Die Lösungsmittel bestehen aus natürlichen ätherischen Ölen.

^ Top

 

Home | Impressum | Sitemap | Links